Ganganalyse

Gehen ist ein komplexes Zusammenspiel von Bewegungen der Gelenke, selektiv gesteuerter Aktivität der Muskeln und Positionswahrnehmung, die es einem Menschen ermöglichen, sich mit einer bestimmten Geschwindigkeit zu bewegen. Es gibt eine Vielzahl von Erkankungen und Hinderungen, die dieses Zusammenspiel stören können.

Dies führt zu einem veränderten Gangbild, das oftmals Schmerzproblematiken mit sich bringt. So liegt beispielsweise der Grund für eine schmerzende Ferse (meist als Fersensporn bezeichnet) häufig in einer Fehlfunktion der Hüftbewegung.

Daher erfolgt bei uns eine ganzheitliche Analyse Ihres Gangbilds. Im Mittelpunkt steht die Analyse verschiedener elementarer Bewegungsfunktionen, die bei einem normalen Gangbild zu finden sind. Werden diese Bewegungsabläufe nicht korrekt durchgeführt, kann die Stoßdämpfung des anfallenden Körpergewichts und die fließende Fortbewegung sehr oft nicht mehr umgesetzt werden. Die Belastungen für die Knochen, die Sehnen, die Bänder und die Muskeln steigen punktuell an – schmerzhafte Reizzustände sind die Folge.

Für wen geeignet?

Es ist empfehlenswert eine biomechanische Ganganalyse vor jeder Einlagenversorgung durchzuführen. Das Alter spielt keine Rolle, da die Analyse auch auf unserer Gangstrecke durchgeführt werden kann. Auch Menschen mit Handicap können so problemlos analysiert werden.

Die Ganganalyse liefert wichtige Informationen bei folgenden Schmerzproblematiken:

– Fersenschmerz/Fersensporn

– Plantarfasziitis

– Ballen-/Spreizfußbeschwerden

– Achillessehnenschmerzen

– Knieschmerzen

– Hüftbeschwerden

– Rückenproblematiken

Ablauf

1. Anamnese.

2. Durchführung von Muskelfunktionstests.

3. Markierung.

4. Aufnahme des Gangbilds auf der Gangstrecke mit zwei Kameras.

5. Computergestützte Auswertung der Ganganalyse.

6. Besprechung der Ergebnisse direkt im Anschluss.

7. Konkrete Empfehlungen hinsichtlich orthopädischen Einlagen, Schuhen sowie Kräftigungs- und Dehnungsübungen.

8. Auf Wunsch kann gegen Aufpreis ein Analysebericht, z.B. zur Vorlage beim Arzt oder Physiotherapeut, verfasst werden.

Vorbereitung

Es ist kein Problem, wenn Sie mit Beschwerden zur Bewegungsanalyse erscheinen. Diese sollten aber nicht so akut sein, dass Ihnen das Gehen nur unter Schmerzen möglich ist oder Sie sogar hinken.

Folgende Dinge sollten Sie nicht vergessen:

– Halbschuhe / Sportschuhe (bitte auch alte, abgenutzte Schuhe oder Einlagen mitbringen).

– Kurze Hose (über Knie). So sind die Markierungen am besten anzubringen.

Dauer und Kosten

Bitte planen Sie für die Analyse 90 Minuten ein.

Kosten:
Ganganalyse mit anschließender Besprechung inklusive Analysebericht mit Gangbildern (Videodaten) und Empfehlungen: 129,- €
Ganganalyse mit anschließender Besprechung ohne Analysebericht: 99,- €

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin unter: Tel. 07251/68274